#KOMM7 läuft - jetzt für #KOMM8 vormerken lassen!

(Bild: Zukunftsnetz Mobilität NRW)

Es ist deutschlandweit der einzige Lehrgang dieser Art - unsere Weiterbildung zum kommunalen Mobilitätsmanager. Dafür lassen sich kommunale Mitarbeiter in NRW in drei mehrtägigen Modulen weiterbilden. Sie lernen, wieso Mobilitätsmanagement in der Kommune Vorteile bringt, wie Prozessmanagement mit mehreren Abteilungen funktionieren kann und wie man unterschiedliche Projektbeteiligte zielführend vernetzt. So sind sie gerüstet für eine realtiv junge Querschnittsaufgabe in Kommunalverwaltungen.

Jetzt vormerken lassen

Momentan läuft bereits der 7. Lehrgang #KOMM7. Nach dem ersten Modul in Essen treffen sich die Teilnehmer nun in Köln, um an drei aufeinander folgenden Tagen die verschiedenen handlungsfelder des Mobilitätsmanagements kennen zu lernen. Das dritte Moduil folgt im Juni und findet in Soest statt. Wie auch die vorangegangenen Male ist der Lehrgang #KOMM7 ausgebucht. Darum können Sie sich jetzt schon für den Lehrgang #KOMM8 anmelden. Weitere Informationen zum Lehrgang und zur Anmeldung finden Sie hier.

Maßgeschneiderte Konzepte

Um die verkehrlichen, ökologischen und demografischen Entwicklungen der kommenden Jahrzehnte meistern zu können, ist eine nachhaltige Mobilitätsentwicklung gefragt. Nur gemeinsam lassen sich die Herausforderungen für eine zukunftsfähige Mobilität erreichen. „Gerade die Digitalisierung verändert die Mobilität schon heute und in der Zukunft immer stärker“, sagte NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst. „Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs tragen die Mobilitätsmanager das Wissen über neue Mobilitätsangebote in die Kommunen und helfen dabei, nachhaltige, multimodale, vernetzte und digital planbare Verkehrskonzepte zu entwickeln.“

Praxisorientierter Lehrgang

Zwischen 2014 bis 2018 wurden in sechs Durchgängen des Lehrgangs insgesamt bereits 120 Verwaltungsmitarbeiter aus Nordrhein-Westfalen zu qualifizierten Mobilitätsmanagern ausgebildet. Ziel des Lehrgangs ist es, eine praxisorientierte und individuelle Handlungsstrategie für die jeweilige Kommune zu entwickeln. Unter fachlicher Begleitung von Experten und unter kollegialem Austausch erarbeiten die Teilnehmer, wie ein kommunales Mobilitätsmanagement konkret umgesetzt werden kann.

Minstisterium unterstützt

Voraussetzung für den Erhalt einer Teilnahmebescheinigung ist der Abschluss aller drei Module und die Vorlage einer praxisorientierten Projektarbeit in der eigenen Kommune. Der Lehrgang und das Zukunftsnetz Mobilität NRW werden unterstützt vom Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen.

10.05.19 | Allgemein, Kommunales Mobilitätsmanagement, Ländlicher Raum, Schulen und Kinder, Senioren, Stadtplanung, Vernetzte Mobilität, Wohnen