Map Search

Finden Sie die für Sie
relevanten Angebote.

Von Anfang an mitdenken

Fortbildung nachhaltige Mobilität in der Wohnbaulandentwicklung

Inhalt

Wie kann man nachhaltige Mobilität bei der Entwicklung von Neubauquartieren mitdenken? Antworten darauf bietet unsere neue Fortbildung „Nachhaltige Mobilität in der Wohnbauland­entwicklung“ für kommunale Planer*innen und Mobilitätsmanager*innen.  An sechs halben Tagen widmen wir uns mit fachlichem Input von Expert*innen im kollegialen Austausch gemeinsam dem Thema. Anhand von Praxisbeispielen arbeiten wir im Laufe der Fortbildung heraus, wie Sie bei der Entwicklung von Neubauquartieren das Thema nachhaltige Mobilität ab Planungsbeginn mitdenken können.

Neue Wohnquartiere sind die geeignete Handlungsebene für eine zukunftsfähige Stadtentwicklung. Um dort Kfz‐unabhängige Mobilität zu ermöglichen und die unerwünschte Wirkungen des Kfz-Verkehrs auf Flächenverbrauch und Emissionen auf ein Minimum zu begrenzen, müssen Angebote für nachhaltige Mobilitätsformen und den Kfz-Verkehr begrenzende Rahmenbedingungen und Maßnahmen von Anfang an mitbedacht und mitgeplant werden.

Wir, das Zukunftsnetz Mobilität NRW, haben ein Fortbildungsangebot entwickelt, die den Verantwortlichen in unseren Mitgliedskommunen hilft, Mobilität in der Wohnbaulandentwicklung in allen Facetten von Beginn an mitzudenken und mitzugestalten. Dort geben wir den Teilnehmenden das passende Handwerkszeug mit. Wir befähigen sie, die Zusammenhänge und Wechselwirkungen unterschiedlicher Disziplinen und Fachebenen zu erkennen und aktiv zu managen. Die Bedeutung von Beteiligung und deren Ausgestaltung ist ebenfalls wesentlicher Bestandteil der Fortbildung.

Im Fokus stehen unter anderem folgende Fragestellungen:

  • Was sind die Ziele nachhaltiger Mobilitätskonzepte für neue Wohnquartiere?
  • Wie kann mit planungsrechtlichen Instrumenten eine nachhaltige Mobilitätsentwicklung gezielt gesteuert werden?
  • Welche Hemmnisse können wie abgebaut werden - auch rechtliche?
  • Was müssen begleitende Untersuchungen zur Wohnbaulandentwicklung leisten?
  • Welche Wirkungszusammenhänge bestehen zwischen den einzelnen Disziplinen und Bausteinen?
  • Wie kann der ruhende Kfz-Verkehr gezielt organisiert und gesteuert werden? Welche Anforderungen ergeben sich an den ruhenden Radverkehr?
  • Welche Faktoren sind beim Planungs- und Umsetzungsprozess relevant? Welchen Aufgaben widmet sich das Mobilitätsmanagement?
  • Welche Akteur*innen sind wie einzubeziehen? Wie muss Beteiligung gestaltet sein, um die Akzeptanz für nachhaltige Mobilität zu fördern?

Hier finden Sie weitere Informationen zu unserem Themen-Schwerpunkt Stadt- und Dorfentwicklung.

Für Wen

Die Fortbildung richtet sich in erster Linie an Mitarbeiter*innen der Mitgliedskommunen im Zukunftsnetz Mobilität NRW, insbesondere Mitarbeiter*innen im Bereich Mobilitätsmanagement sowie der Stadtplanung und Stadtentwicklung.

Kosten

Kostenfrei für Mitgliedskommunen. Nicht-Mitglieder zahlen 300 Euro inklusive Mehrwertsteuer, sofern noch Plätze frei sind.

Umfang und Termine

Die Fortbildung besteht aus sechs Modulen und findet als Webseminar an sechs Vormittagen von 9 bis 13 Uhr via Microsoft Teams statt. Bitte beachten Sie, daß die Module nicht einzeln gebucht werden können.

Modul 1 | Do 24.11.2022
Modul 2 | Di 29.11.2022
Modul 3 | Mi 30.11.2022
Modul 4 | Do 01.12.2022
Modul 5 | Mi 07.12.2022
Modul 6 | Do 08.12.2022

Bitte melden Sie sich bis zum 04. November 2022 an. Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten Sie die Zugangsdaten.