BCS: So gründet man ein CarSharing-Angebot

In vielen Großstädten ist CarSharing schon etabliert, doch auch in kleineren Städten und Gemeinden gibt es mittlerweile erste gute Beispiele. Die Möglichkeiten sind vielfältig und jeder kann aktiv werden: Kommunen, Verkehrsunternehmen, ortsansässige Unternehmen, aber auch Vereine oder Nachbarschaftsinitiativen. An sie richtet sich der neue Leitfaden des Bundesverband CarSharing. Er soll praxisnahe Hilfestellung für die Neugründung eines Angebots besonders in kleineren Städten und Gemeinden geben und widmet sich dabei Themen wie der Marktanalyse, verschiedenen Organisationsformen, Buchungssystemen und auch den möglichen Schwierigkeiten, die sich ergeben können. Das pdf gibt es hier.

Weitere Infos zum Thema CarSharing haben wir hier für Sie zusammengefasst. Praxisbeispiele, Tipps und Hintergründe zum Aufbau einer Mobilstation gibt es in unserem Handbuch Mobilstationen.

 

23.10.18 | Allgemein, Kommunales Mobilitätsmanagement, Betriebe, Ländlicher Raum, Vernetzte Mobilität