Map Search

Finden Sie die für Sie
relevanten Angebote.

Immer mehr Kommunen in NRW beschäftigen sich mit dem betrieblichen Mobilitätsmanagement (BMM) in ihrer Verwaltung. Neben der Umsetzung von einzelnen Maßnahmen wie z.B. der Einführung von Jobtickets oder des Dienstradleasings, werden auch immer häufiger ganzheitliche betriebliche Mobilitätskonzepte aufgestellt. So kann die Kommunalverwaltung insgesamt ihren betrieblich bedingten Verkehr nachhaltiger gestalten, ihre Attraktivität als Arbeitgeberin steigern und als Vorreiter für Unternehmen in der Region auftreten.

Worum gehts?

Die Ableitung eines Konzeptes für Betriebliches Mobilitätsmanagement (BMM) inklusive umzusetzender Maßnahmen und deren Priorisierung steht und fällt mir den Analysen die im Vorfeld getätigt werden müssen. Zwingend notwendig ist dabei auch die Mitarbeitenden-Umfrage. Nur über diese Umfrage erfahren Sie, warum sich Ihre Mitarbeitenden auf dem Weg zur Arbeit so bewegen, wie sie es aktuell tun. Nur wenn Sie verstehen, welche Bedürfnisse und Wünsche ihre Belegschaft hat, können Sie entsprechend reagieren und sich als Arbeitgeber attraktiv aufstellen.

In unserer digitalen Fachgruppe bieten wir Ihnen ein Best-Practice sowie die Möglichkeit sich mit anderen Kommunen und uns auszutauschen.

Für wen?

Der Veranstaltung richtet sich an alle Mitgliedskommunen, die von der Koordinierungsstelle Rheinland betreut werden.

Wann und wie?

Die Veranstaltung findet online via Microsoft Teams statt. Bitte melden sie sich bis zum 05. Juli 2022 an. Im Anschluss erhalten Sie die Zugangsdaten.