Fortbildung: Betriebliches Mobilitätsmanagement in der Kommunalverwaltung - Ausgebucht!

02.09.20 bis 03.09.20 in Düsseldorf

Das Betriebliche Mobilitätsmanagement (BMM) ist der Schlüssel zur einer nachhaltigen betrieblichen Mobilität in der Kommunalverwaltung - hier erläutern wir die Handlungsebene genauer. BMM beschreibt einen ganzheitlichen Ansatz mit Maßnahmen aus verschiedenen Handlungsfeldern. Dazu zählen die Mitarbeitermobilität auf Arbeits- und Dienstwegen, das Fuhrparkmanagement sowie Kunden- und Besucherverkehre.

Die Mischung machts
Ihre größte Wirkung erzielen BMM-Maßnahmen in der Kombination unterschiedlicher, aufeinander abgestimmter Ansätze. Dennoch können bereits einzelne BMM-Maßnahmen eine positive Wirkung erzielen und ein erste Schritt für ein umfassendes betriebliches Mobilitätskonzept in der Verwaltung sein.

Das sind die nächsten Schritte
Die Covid-19-Pandemie hat gezeigt, dass im Bereich der Verkehrsvermeidung durch beispielsweise Homeoffice und Videokonferenzen noch viel Potenzial in den Kommunen vorhanden ist und genutzt werden kann. Notgedrungen mussten viele Arbeitgeber lernen, mit digitalen Arbeitsmitteln umzugehen und haben so unwissentlich schon die ersten Schritte in ein Betriebliches Mobilitätsmanagement gemacht. Es gilt nun auch nach der Krise nicht wieder in alte Mobilitätsmuster zu verfallen, sondern die modernen Arbeitsmittel auszubauen und im Sinne einer weiteren Reduzierung der Verkehrsbelastung zu verstetigen. Dies hat nicht nur einen Effekt auf die Arbeits- und Dienstwege sondern auch auf die in der Kommunalverwaltung vorzuhaltenden Büroarbeitsplätze, in manchen Fällen wird ein Ausbau oder sogar Umzug obsolet.

Neue Fortbildung für Kommunalverwaltungen
Mit Unterstützung der Unfallkasse NRW haben wir jetzt die zweitägige Fortbildung „Betriebliches Mobilitätsmanagement in der Kommunalverwaltung“ ins Leben gerufen, die erstmals im September 2020 stattfindet.

In der Fortbildung hilft uns fachlicher Input von Experten, im kollegialen Austausch zu erarbeiten, wie ein betriebliches Mobilitätsmanagement in der Verwaltung erfolgreich eingeführt und verstetigt werden kann.

 

 

Die Fortbildung richtet sich in erster Linie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mitgliedskommunen im Zukunftsnetz Mobilität NRW.

Selbstverständlich berücksichtigt das Zukunftsnetz Mobilität NRW die geltenden Auflagen des Landes NRW im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie. Sollte eine Präsenz-Veranstaltung im September entgegen der Erwatung nicht erlaubt sein, werden wir sie an den bestehenden Terminen digital anbieten - in dem Fall allerdings halbtags.

Nähere Informationen und eine detaillierte Programmübersicht finden Sie hier auch zum Download. 

Für Übernachtungsgäste empfehlen wir das Asahi Hotel, Kurfürstenstrasse 30, 40211 Düsseldorf.

Teilnahme und Kosten
Die Fortbildung richtet sich in erster Linie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mitgliedskommunen im Zukunftsnetz Mobilität NRW, für sie ist die Fortbildung kostenlos.  Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus anderen Institutionen des öffentlichens Dienstes oder Kommunen, die kein Mitglied im Zukunftsnetz Mobilität NRW sind, kostet die Teilnahme 300 € inklusive MwSt - sofern noch Plätze frei sind.

Achtung: Die Veranstaltung ist ausgebucht! Neue Termine folgen.

Wir freuen uns über das rege Interesse!

Downloads

  • Programm: Fortbildung Betriebliches Mobilitätsmanagement in der Kommunalverwaltung ( pdf | 483.68 KB )
fp socket: ssl://www.zukunftsnetz-mobilitaet.nrw.de:443
fp errno: 0
fp errstr:
fp socket: ssl://www.zukunftsnetz-mobilitaet.nrw.de:443
fp errno: 0
fp errstr: