Finden Sie die für Sie relevanten Angebote.

Drei Kommunen der KS Rheinland werden von Ihren Erfahrungen bei der Aufstellung eines kommunalen Mobilitätskonzepts berichten. Darüber hinaus möchten wir Ihnen die Möglichkeit zum intensiven Austausch untereinander zu diesem Thema bieten.

Immer mehr Kommunen in NRW befassen sich mit der Idee oder sind bereits auf dem Weg, ein kommunales Mobilitätskonzept zu erarbeiten. Aus diesem Grund haben uns die kommunalen Vertreter*innen gebeten, Empfehlungen für ein umsetzungsorientiertes und handlungsstarkes Mobilitätskonzept zu geben. Diesem Wunsch sind wir mit dem Handbuch „Kommunale Mobilitätskonzepte“, das im April 2021 veröffentlicht wird, gerne nachgekommen.

Dieses Handbuch soll die Kommunen in NRW als praxisorientierter Leitfaden bei der Entwicklung eines kommunalen Mobilitätskonzepts unterstützen. Es basiert auf Praxiserfahrungen, beschreibt die einzelnen Handlungsschritte und liefert Anregungen für die Umsetzung vor Ort. Auf dem Weg zu einem Mobilitätskonzept stellen sich den kommunalen Mitarbeiter*innen viele Fragen:

  • Warum ein solches Konzept?
  • Gibt es Fördermöglichkeiten?
  • Wie schreibe ich aus?
  • Was muss ich beachten?
  • Welche Themen werden behandelt.
  • Wie beteilige ich sinnvoll?

Da es für viele dieser Fragen keine allgemeingültigen Antworten gibt, sondern jede Kommune diese individuell für sich beantworten muss, aber gute Beispiele aus anderen Kommunen helfen können, für die eigene Kommunen den passenden Weg zum Mobilitätskonzept zu finden, wollen wir im zweiten Termin Ihnen ein paar Praxisbeispiele vorstellen und anhand dieser mit Ihnen in den intensiven Austausch über Ihre jeweiligen Ideen und Überlegungen kommen.

Der Veranstaltung wird online via Microsoft Teams stattfinden und richtet sich an alle Mitgliedskommunen im Rheinland.
Bitte melden Sie sich bis zum 30.04.2021 verbindlich per Mail an. Im Anschluss erhalten Sie die Zugangsdaten.

weitere Informationen: