Map Search

Finden Sie die für Sie
relevanten Angebote.

07.06.2022 | Aktuelles

Verkehrsversuch Deutzer (Auto-)freiheit startet - Verleihangebot Stadt-Terrassen wertet den neu gewonnen Straßenraum auf

Die Stadt Köln wird ab Freitag, 10. Juni 2022, auf der Deutzer Freiheit im Rahmen eines Verkehrsversuchs in weiten Teilen der Straße eine Fußgängerzone einrichten. Wie Ende 2021 von der Bezirksvertretung Innenstadt beschlossen, soll die Deutzer Freiheit für zwölf Monate versuchsweise autofrei werden. Dieser Beschluss folgt dem Vorschlag einer Bürgerinitiative aus Deutz, die einen entsprechenden Bürgerantrag formuliert hat.  

Auf der Deutzer Freiheit wird nun eine Fußgängerzone mit Zusatz "Radfahrer frei" entstehen. Um die Erschließung der Wohnstraßen sicherzustellen, wird lediglich der die Deutzer Freiheit querende KfZ-Verkehr erlaubt sein. Darüber hinaus darf Lieferverkehr die Fußgängerzone werktags von 6 bis 11 Uhr befahren. Der Abschnitt zwischen Neuhöfferstraße und Graf-Geßler-Straße muss vom Verkehrsversuch ausgenommen werden, da Fahrzeuge aus der Neuhöfferstraße nur über die Deutzer Freiheit abfließen können. Jedoch gewinnt der Straßenraum auch dort durch die Umwandlung von Stellplätzen an Aufenthaltsqualität.  

Als begleitende Maßnahme wird zeitnah zur Einführung der Fußgängerzone im Teilstück der Kasemattenstraße zwischen Justinianstraße und Von-Sandt-Platz die Richtung der Einbahnstraße gedreht, um die Wege aus dem Quartier heraus zu verkürzen.

Stadt-Terrassen an der Deutzer Freiheit
Der freigewordene Raum wird durch das Verleihangebot "Stadt-Terrassen" des Zukunftsnetz Mobilität NRW aufgewertet. Zum Einsatz kommen diverse Stadtmöbel mit Sitzmöglichkeiten und Pflanzkästen, die bis Mitte September auf der Deutzer Freiheit verbleiben. Ziel des Verkehrsversuchs ist es zu schauen, wie sich eine autofreie Deutzer Freiheit auf die Lebensqualität der Menschen vor Ort sowie die Geschäfte und Gastronomien in Deutz auswirkt. Dazu wird die Verkehrssituation sowie die Nutzung der Stadt-Terrassen durch die Stadt Köln und die Hochschule Bochum (als Partner des Zukunftsnetz) umfassend evaluiert.


Weitere Beiträge

20.06.2022 | Aktuelles

Verkehrsverbände und Bahnbranche veröffentlichen Diskussionspapier “Brancheninitiative Fahrrad und Bahnen”

Rad-, Verkehrs- und Umweltverbände sowie Bahnunternehmen veröffentlichen am 20. Juni 2022 ihr Diskussionspapier „Brancheninitiative Fahrrad und Bahnen“ und geben damit verkehrspolitischen Impuls.

Weiterlesen

20.06.2022 | Aktuelles

News-RADar - alle News zum Radverkehr auf einen Blick

Das Mobilitätsforum Bund bietet Übersicht zu allen Radverkehr-News als monatlichen Newsletter oder morgendliche Medienlage.

Weiterlesen

13.06.2022 | Aktuelles

GehCheck-App: Fußwege selber checken

Mit der GehCheck-App kann jede*r ganz leicht einen Fußverkehrscheck durchführen. Gefahrenstellen, Hindernisse und Verbesserungsvorschläge, aber auch Lob für gute Gehwege und Plätze, auf denen man sich wohlfühlt, lassen sich damit festhalten.

Weiterlesen