Map Search

Finden Sie die für Sie
relevanten Angebote.

07.06.2022 | Aktuelles

Verkehrsversuch in Deutz nutzt unsere Stadt-Terrassen

Seit Freitag, 10. Juni 2022, läuft auf der Deutzer Freiheit im Rahmen ein spannender Verkehrsversuch: in weiten Teilen der Straße ist nun eine Fußgängerzone eingerichtet. Wie Ende 2021 von der Bezirksvertretung Innenstadt beschlossen, soll die Deutzer Freiheit für zwölf Monate versuchsweise autofrei werden. Dieser Beschluss folgt dem Vorschlag einer Bürgerinitiative aus Deutz, die einen entsprechenden Bürgerantrag formuliert hat.

Auf der Deutzer Freiheit ist nun eine Fußgängerzone mit Zusatz "Radfahrer frei" entstehen. Um die Erschließung der Wohnstraßen sicherzustellen, wird lediglich der die Deutzer Freiheit querende KfZ-Verkehr erlaubt sein. Darüber hinaus darf Lieferverkehr die Fußgängerzone werktags von 6 bis 11 Uhr befahren. Der Abschnitt zwischen Neuhöfferstraße und Graf-Geßler-Straße muss vom Verkehrsversuch ausgenommen werden, da Fahrzeuge aus der Neuhöfferstraße nur über die Deutzer Freiheit abfließen können. Jedoch gewinnt der Straßenraum auch dort durch die Umwandlung von Stellplätzen an Aufenthaltsqualität.  

Als begleitende Maßnahme wird zeitnah zur Einführung der Fußgängerzone im Teilstück der Kasemattenstraße zwischen Justinianstraße und Von-Sandt-Platz die Richtung der Einbahnstraße gedreht, um die Wege aus dem Quartier heraus zu verkürzen.

Stadt-Terrassen an der Deutzer Freiheit
Den freigewordenen Raum werten auch unsere Verleihmöbel "Stadt-Terrassen" auf. Bis Mitte September bleiben die Sitzmöglichkeiten und Pflanzkästen auf der Deutzer Freihei. Ziel des Verkehrsversuchs ist es zu schauen, wie sich eine autofreie Deutzer Freiheit auf die Lebensqualität der Menschen vor Ort sowie die Geschäfte und Gastronomien in Deutz auswirkt. Dazu werden die Verkehrssituation sowie die Nutzung unserer Stadt-Terrassen durch die Stadt Köln und unserer wissenschaftlichen Partnerin, der Hochschule Bochum, umfassend evaluiert.


Weitere Beiträge

04.10.2022 | Aktuelles

Neues Faktenblatt der Agora Verkehrswende: Mut zur lebenswerten Stadt

In seinem neuesten Faktenblatt sammelt der Berliner Thinktank Anregungen, wie Kommunen sich für bessere Mobilität einsetzen können. 

Weiterlesen

03.10.2022 | Aktuelles

Besser verbunden: Europäische Mobilitätswoche 2022 macht nachhaltige Mobilität erlebbar

Jedes Jahr präsentieren Kommunen in der Europäischen Mobilitätswoche (EMW) vom 16. bis zum 22. September europaweit Ideen und Konzepte für eine nachhaltigere Mobilität. Wir unterstützen unsere Mitgliedskommunen bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen in dieser Aktionswoche. Auch 2022 wurden viele tolle Ideen umgesetzt.

Weiterlesen

02.10.2022 | Blog

Blog: Kennen Sie die wahren Verkehrskosten in Ihrer Kommune?

Es ist ein häufig bemühtes Argument gegen Investitionen in nachhaltige Lösungen: Klimaschutz ist zu teuer. Doch teuer wird es erst, wenn wir nicht in Klimaschutz investieren. In unserem aktuellen Blog-Beitrag erläutert unser Experte Marius Reißner, wie Kommunen klimafreundlich agieren und gleichzeitig Verkehrskosten sparen können.

Weiterlesen