Map Search

Finden Sie die für Sie
relevanten Angebote.

04.12.2020 | Aktuelles

Landeswettbewerb "Zukunft Stadtraum"

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen sucht Ihre mutigen und innovativen Konzepte zur Umgestaltung und Neuaufteilung des Straßenraums für Verkehrsteilnehmende aller Generationen. Dafür ist es wichtig, (punktuell) die zur Verfügung stehende Fläche für die verschiedenen Verkehrsarten neu aufzuteilen, umzugestalten und quartiersbezogene Lösungen – insbesondere für den ruhenden Verkehr – zu finden. Die Gesamtgestaltung des Straßenraums – auch unter Berücksichtigung der klimatischen Veränderungen – soll dazu beitragen, die Aufenthalts- und Lebensqualität in den Quartieren deutlich zu verbessern. 

Ministerin Ina Scharrenbach wird die Ziele des Wettbewerbs vorstellen und lädt mit dem Stadt- und Verkehrsplaner Stefan Bendiks aus Brüssel einen europäischen Fachmann für Stadt- und Mobilitätsplanung ein. Er wird darstellen, unter welchen Voraussetzungen die Neugestaltung von Straßenräumen unter Berücksichtigung aller Verkehrsteilnehmenden zu mehr Lebensqualität in unseren Städten und Gemeinden führt. Im anschließenden Gespräch diskutiert Ministerin Ina Scharrenbach gemeinsam mit Minister Hendrik Wüst, Oberbürgermeister Markus Lewe, Stadt Münster und Stefan Bendiks Rahmenbedingungen und Herausforderungen in und für Nordrhein-Westfalen.

Hintergrund:

  • Der zweistufige Wettbewerb „Zukunft Stadtraum“ prämiert in der Stufe I mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 275.000 Euro Ideen für den Umbau in bestehenden Stadtvierteln, ganzheitliche und innovative Lösungen in Neubauquartieren sowie Konzepte für temporäre Maßnahmen, wie beispielsweise zeitlich befristete Umgestaltungen. 
  • In Stufe II werden die prämierten kommunalen Ideen bis zur Entwurfsplanung konkretisiert. Die zehn überzeugendsten Entwürfe sollen einen Fördervorrang für die Umsetzung aus den Bereichen der Städtebauförderung oder Dorferneuerung.
  • Teilnahmeberechtigt sind Städte und Gemeinden, Projektentwickler sowie bürgerschaftliche Initiativen, die sich explizit für Veränderungen von Straßenräumen und Mobilität einsetzen.
  • Eine Anmeldung zum Wettbewerb ist ab sofort unter zukunftstadtraum@mhkbg.nrw.de möglich. Die Einreichfrist der Ideen endet am 13. April 2021.
  • Der Landeswettbewerb „Zukunft Stadtraum“ wird partnerschaftlich unterstützt vom Städtetag Nordrhein-Westfalen und vom Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen.

Weitere Beiträge

29.11.2021 | Presse

Pressemitteilung: Zukunftsnetz Mobilität NRW startet Vorbereitungen für Europäische Mobilitätswoche 2022

So viele Mitgliedskommunen wie nie beteiligten sich an der EMW 2021. Lesen Sie hier den Rückblick in unserer Pressemitteilung.

Weiterlesen

24.11.2021 | Aktuelles

UBA-Studie: So gelingt sozialgerechte Mobilität

Wie wir Klimaziele sozialverträglich und gerecht erreichen, zeigt eine neue Studie des Umweltbundesamts. Die Ergebnisse untermauern insbesondere die Inhalte unseres Handbuchs zur Kosteneffizienz von Mobilitätsmanagement. Wir erklären Ihnen, was das für unsere Arbeit und unsere Mitgliedskommunen bedeutet.

Weiterlesen

16.11.2021 | Aktuelles

Ein Jahr Mobilikon - herzlichen Glückwunsch!

Kennen Sie eigentlich Mobilikon? Zum einjährigen Bestehen möchten wir Ihnen das Online-Nachschlagewerk für nachhaltige Mobilitätslösungen hier nochmal vorstellen - und erklären, was unser Förderfinder damit zu tun hat.

Weiterlesen