Netzwerktreffen 2017 der Koordinierungsstelle Westfalen

Am 16. Januar hat die Koordinierungsstelle Westfalen im Zukunftsnetz Mobilität NRW zum Jahrestreffen nach Arnsberg eingeladen. Über 50 Verwaltungsmitarbeiter der Region kamen zusammen, um sich über Nahverkehrs- und Mobilitätspläne auszutauschen. Als Einstieg erläuterte Geschäftsführer André Pieperjohanns in einem Vortrag die Auswirkungen der europäischen Vergabeverfahren und die Besonderheiten einer Direktvergabe. Anschließend referierten Vertreter aus Praxis und Wissenschaft über Erfahrungen mit der Aufstellung von Mobilitätsplänen. Daraus entstand eine intensive Diskussion über die Herausforderung der Bürgerbeteiligung. Die abschließende Podiumsdiskussion reflektierte die aktuellen Aufgaben in Verwaltungen unter Berücksichtigung der politischen Rahmenbedingungen und der neu zu erwartenden Veränderungen durch das autonome Fahren. Für den Partner Westfälische Provinzial Versicherung referierte Abteilungsleiter Mirco Schneider über die aktuellen und zukünftigen Projekte der Verkehrssicherheitsarbeit.

Die Dokumentation des Jahrestreffens finden Sie hier:

Downloads

  • Dokumentation Jahrestreffen 2017 ( pdf | 367.71 KB )
  • 01 Schmidtmann; Leistikow - Rückblick und Ausblick auf die aktuelle Arbeit im Zukunftsnetz Mobilität NRW ( pdf | 1.7 MB )
  • 02 Schneider - Gemeiname Verkehrssicherheitsmaßnahmen im Zukunftsnetz Mobilität NRW ( pdf | 2.5 MB )
  • 03 Pieperjohanns - Auswirkungen der Europa- und Bundespolitik auf den ÖPNV vor Ort ( pdf | 1.81 MB )
  • 04 Oppermann - Der Nahverkehrsplan im Märkischer Kreis: Herausforderungen und Perspektiven ( pdf | 2.53 MB )
  • 05 Bremer - Kommunale Mobilitätspläne und ihre Umsetzung ( pdf | 4.48 MB )
  • DF2 Beyer - Verkehrsentwicklungspläne und ihre heutigen Anforderungen ( pdf | 1.13 MB )
  • DF3 Steinberg - Beteiligungsprozesse in der Planaufstellung ( pdf | 3.26 MB )
  • DF4 Thiemann-Linden - Berücksichtigung Belange Älterer ( pdf | 1.84 MB )
27.03.17 | Allgemein, Kommunales Mobilitätsmanagement, Stadtplanung