Fachgruppe "Mobilitätssicherung im ländlichen Raum"

Am 8.November 2017 fand die Fachgruppe „Mobilitätssicherung im ländlichen Raum“ mit dem Themenschwerpunkt „Mitfahrbänke“ statt. Herr Hansen aus Speicher im Landkreis Bitburg-Prüm stellte das System aus der Eifel vor und erläuterte die Bedeutung ehrenamtlicher Arbeit und interkommunaler Zusammenarbeit für den Erfolg des Projekts. Die Bedeutung des Ehrenamtes hob auch Bürgermeister Vidal aus Nieheim hervor. Er stellte sein kürzlich gestartetes Mitfahrbank-Projekt im Ortskern vor, das zudem mit einem kostenfreien Fahrdienst an zwei Tagen die Woche verbunden ist. Das System geht über das klassische Mitfahrbank-Konzept hinaus und soll vor allem auch den Einzelhandel im Ort stärken. Mitfahrbänke sind ein relativ simples und kostengünstiges Mobilitätsangebot, das jedoch nicht unumstritten ist. Dennoch lohnt sich ein Versuch, da die Bänke auch zum Verweilen genutzt werden können und daher in jedem Fall einen Zweck erfüllen.

Fachgruppe "Mobilitätssicherung im ländlichen Raum"

08.11.17 | Ländlicher Raum