Die allgemeinen Angebote des "Zukunftsnetz Mobilität NRW"

Das Zukunftsnetz Mobilität NRW berät und unterstützt Kommunen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Mobilität. Die Angebote für die Mitgliedskommunen sind vielfältig.

Das Zukunftsnetz Mobilität NRW berät und unterstützt Kommunen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Mobilität. Die Beratungsangebote sind vielfältig:

  • Beratung zur Einführung und Umsetzung eines kommunalen Mobilitätsmanagements
  • Beratung zur Einführung und Umsetzung zielgruppenspezifischer Mobilitätsmanagementmaßnahmen
  • Information und Workshops zu Einzelthemen, wie z.B. der Integration von Carsharing in den kommunalen Fuhrpark oder zum Gesamtansatz des Mobilitätsmanagements in Verwaltung und Kommunalpolitik
  • Informationen zu Förderkulissen im Allgemeinen und zu einzelnen Förderprogrammen, wie z.B. zu Klimaschutzteilkonzepten Mobilität
  • Begleitung aktueller Projekte

Die für die Umsetzung der Arbeit in den Kommunen notwendigen Mitarbeiter_innen bzw. Mobilitätsmanager_innen haben mit Kollegen_innen und Ansprechpartner_innen aus unterschiedlichen Fachbereichen zu tun. Sie sind Vermittler, Organisatoren und manchmal auch "Dolmetscher" zwischen Verwaltung, Politik und Bürger_innen. Dafür brauchen sie besondere Fähigkeiten: Kommunikationgeschick, Organisation und Mitarbeitermotivation sind dabei unumgänglich. Daher hält das Zukunftsnetz Mobilität NRW unterschiedliche Qualifizierungs- und Fortbildungsmaßnahmen vor:

  • Lehrgang Kommunales Mobilitätsmanagement
  • Fachliche Fortbildungen (für kommunale Mitarbeiter_innen)
  • Soft-Skills-Fortbildungen (z.B. Interne Kommunikation sowie Moderations- und Präsentationstechniken)
  • Exkursionen (Vor-Ort-Veranstaltungen zu Best-Practice-Beispielen)

Die Vernetzung fördert einen regionaler Informations- und Erfahrungsaustausch sowie den Austausch zwischen Kommunal- und Landesebene. Durch Fachgruppen werden die unterschiedlichen Akteure des Umweltverbundes verknüpft.

Regionale Fachgruppen bieten Austauschmöglichkeit zu Einzelthemen des Mobilitätsmanagements und der gemeinsamen Ausgestaltung von Arbeitsprogrammen für die Umsetzung vor Ort, sie sind Teil der Vernetzung und des Wissenstransfers. Folgende Fachgruppen werden im Zukunftsnetz Mobilität NRW von den Regionalen Koordinierungsstellen angeboten:

  • Nahmobilität (Rad- und Fußverkehr) in Kooperation mit der AGFS NRW
  • Verkehrsentwicklungsplan (VEP) / Sustainable Urban Mobility Plan (SUMP)
  • Betriebliches Mobilitätsmanagement
  • Schulisches Mobilitätsmanagement
  • Kinderräume / Kinderwege (Begleitung der NRW-Kampagne "Mehr Freiraum für Kinder" für kinderfreundliche Straßenraumgestaltung)
  • Mobilitätssicherung im ländlichen Raum
  • Verkehrssicherheit
  • Mobilstationen

Mit unterschiedlichen Ausleihmaterialien und Praxisangeboten unterstützt das Zukunftsnetz Mobilität NRW die Kommunen bei der Durchführung von Aktionen zur Verkehrssicherheit oder zum Mobilitätsmanagement. Die Regionalen Koordinierungsstellen beraten die Kommunen vor Ort über die Einsatzmöglichkeiten der einzelnen Materialien.

Folgende Materialien und Praxisangebote stehen den Kommunen kostenfrei zur Verfügung: